Startseite 2009 Berliner Woche 48
Berliner Woche 48
Kalenderwoche 48
vom 25. November 2009

Sozialkaufhaus eröffnet

Günstige Angebote gut erhaltener Waren und Hilfe für Kinder in der Hausotterstraße

 

Reinickendorf. Der Bezirk hat jetzt sein eigenes Sozialkaufhaus an der Hausotterstraße 3. Betrieben wird es vom Verein Rabauke.

Wer bei dem Vereinsnahmen rabiate Bedienung vermutet, liegt falsch. Seit Jahren schon leistet der Verein Rabauke seinen Anteil zur Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk. So manchem Reinickendorfer Knirps dürften noch die Ritterwochen in den Herbstferien in Erinnerung sein. Um diese Arbeit für Kinder weiterhin leisten zu können, hat der Verein jetzt ein Sozialkaufhaus an der Hausotterstraße 3 eingerichtet.

Hier werden gut erhaltene Gebrauchtwaren zu günstigen Preisen abgegeben zudem mit freundlicher Bedienung. Die waren werden gespendet. Ein wichtiges Angebot auch für den Kiez, denn rund um die Residenzstraße leben viele Menschen, denen es finanziell nicht gerade gut geht.

Einkaufen kann hier jeder. „Menschen finden es oftmals dislcriminierend, wenn sie nachweisen müssen, dass sie nicht viel Geld haben", sagt Sa­scha Mitschke, der erste Vor­sitzende des Vereins.

Kleidungsangebote beginnen oft schon bei einem Euro, bei Spielzeug, Kleinmöbeln oder Elektrogeräten kann es schon mal etwas mehr sein. Doch al­les bleibt deutlich unter herkömmlichen Ladenpreisen.

Die Vereinsmitglieder sind al­le ehrenamtlich tätig. Sie neh­men Spenden entgegen, sortie­ren die Waren und sie sorgen auch dafür, dass diese einla­dend präsentiert werden. Der Erlös fließt dann wieder in die Arbeit des Vereins mit Kindern.

Das Sozialkaufhaus ist werk­tags von 12 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet.                 CS